Mittelmeer Special - Costa Victoria - Mittelmeer
 
 
Angebots-Codierung: COSTA1830

Reisezeitraum

Mai - Juni 2020

Reisedauer

11 Nächte ab/bis Tarragona

Schiff

Costa Victoria

Route

Spanien, Balearen (spanien), Korsika (frankreich), Italien

An- & Abreise

optional zubuchbar

Highlight

Zum Sonderpreis buchbar

Termine & Preise

Reisedatum, Schiff & Route Innen Außen Balkon Suite  
24.05.2020
Costa Victoria
11 Nächte
Spanien, Balearen (spanien), Korsika (frankreich), Italien
ab

€ 1.119,-

BASIC
ab

€ 1.469,-

BASIC
ab

€ 1.869,-

BASIC
ausgebucht zur
Buchung
04.06.2020
Costa Victoria
11 Nächte
Spanien, Balearen (spanien), Korsika (frankreich), Italien
ab

€ 1.249,-

BASIC
ab

€ 1.599,-

BASIC
ab

€ 1.999,-

BASIC
ausgebucht zur
Buchung
15.06.2020
Costa Victoria
11 Nächte
Spanien, Balearen (spanien), Korsika (frankreich), Italien
ab

€ 1.219,-

BASIC
ab

€ 1.569,-

BASIC
ab

€ 2.069,-

BASIC
ausgebucht zur
Buchung
Preis pro Person bei Belegung mit 2 vollzahlenden Erwachsenen in der Kabine ohne An- und Abreisepaket.

Live Beratung

Persönlich durch Ihren COSTA Spezialisten!

Zur persönlichen
Live-Beratung

Sie haben noch Fragen oder möchten lieber telefonisch buchen?

Direkt & Persönlich

+49 (0)211 - 88 24 96 18 | info@urlaubsexperte.de

Rückrufservice Kontaktformular Preiswächter Newsletterservice

Spanien, Balearen (spanien), Korsika (frankreich), Italien

Tag 1 Tarragona
Spanien
- 18:00 Uhr
Tag 2 Ibiza
Spanien
08:00 Uhr 23:59 Uhr
Tag 3 Palma de Mallorca
Spanien
08:00 Uhr 20:00 Uhr
Tag 4 Maó
Spanien
08:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 5 Ajaccio (Korsika)
Frankreich
08:00 Uhr 20:00 Uhr
Tag 6 Olbia
Italien
08:00 Uhr 20:00 Uhr
Tag 7
Seetag
- -
Tag 8 Neapel
Italien
08:00 Uhr 17:00 Uhr
Tag 9 Portoferraio
Italien
09:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 10 Savona
Italien
08:00 Uhr 17:00 Uhr
Tag 11 Toulon
Frankreich
09:00 Uhr 16:30 Uhr
Tag 12 Tarragona
Spanien
09:30 Uhr -

11 Nächte ab/bis Tarragona

Tarragona (Spanien)

1. Tag | Abfahrt 18:00 Uhr

Ibiza (Spanien)

2. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 23:59 Uhr

Ibiza-Stadt verspricht Party, Shopping und Sightseeing - Der Hafen Ibiza-Stadt zählt zu den beliebtesten Häfen im Mittelmeer. Die mit weitem Abstand größte Stadt der Baleareninsel Ibiza bietet Kreuzfahrern und Kulturfreunden das volle Programm: Party, Shopping und Sightseeing. Insbesondere die Altstadt, genannt alt Vila, lässt als Weltkulturerbe keine Wünsche offen. Für den Weg dorthin solle man geeignetes Schuhwerk haben - von der Hafenseite durch das Stadttor Portal de ses Taules ein Erlebnis. Ganz oben auf dem Berg thront die Kathedrale Santa Maria, ein Mix aus Gotik und Barock. Die Hauptattraktion der Gegend befindet sich in der Nähe der Burg. Shoppingfreunde kommen in den vielen Souvenirläden voll auf ihre Kosten. Neben Dalt Vila sollte man sich etwas Zeit nehmen für einen der schönsten Strände Ibizas: der Playa de Talamanca, 1,5 Kilometer entfernt vom Hafen. Das Nachtleben in Ibiza-Stadt beginnt erst gegen 22 Uhr. Der berühmteste Club ist das Pasha in der Avenue 8 d’Agost, eine Viertelstunde entfernt vom Anleger.

Palma de Mallorca (Spanien)

3. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 20:00 Uhr

Sightseeing auf Deutschlands Partyinsel - Mallorca ist zweifelsohne die Lieblingsinsel der Deutschen und hat wahrhaftig für Jedermann etwas zu bieten. Der Hafen der Hauptstadt Palma besticht durch eine einzigartige Symbiose aus Tradition und technischem Fortschritt. Zwischen der weltberühmten Kathedrale „La Seu“ und dem Tanztempel Tito’s locken typische Sehenswürdigkeiten, enge Gassen, orientalisch angehauchte Gebäude sowie tolle Restaurants und Bars. Mit der Buslinie 1 ist das Stadtzentrum von Palma de Mallorca für nur 1,50 Euro zu erreichen. Angekommen im Herzen der Metropole können Sie den Charme der Stadt aufsaugen. Anhänger der Partyszene kommen am berühmt-berüchtigten Ballermann voll auf ihre Kosten – ein deutsches Kulturgut, das man gesehen haben sollte.

Maó (Spanien)

4. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Ajaccio (Korsika) (Frankreich)

5. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 20:00 Uhr

Ein Hauch von Napoleon weht durch Ajaccio - An der Südwestküste Korsikas liegt Ajaccio, Hauptstadt der Mittelmeerinsel und Geburtsstadt von Napoleon. Die quirlige Hafenstadt mit französischem Flair ist bei Jung und Alt sehr beliebt, weil viele Sehenswürdigkeiten zu Fuß zu erkunden sind. Neben feinsten Sandstränden, die gerade mal zehn Minuten vom Hafen entfernt sind, stolpert man an fast jeder Ecke über Relikte des französischen Kaisers. Das Geburtshaus Napoleons in der Rue Saint-Charles 1 steht unter Denkmalschutz und kann teilweise besichtigt werden. Auf dem zentral gelegenen Platz Place Foch, nahe dem Anleger, zeigt eine Brunnenstatue Napoleon als Imperator und auf dem Place d‘ Austerlitz erinnert ein imposantes Denkmal an den prominentesten Sohn der Stadt. In der Rue Forcioli Conti steht die Kathedrale von Ajaccio, wo Napoleon getauft wurde. Nur wenige Gehminuten vom Hafen entfernt ist die Altstadt und direkt gegenüber dem Hafen duftet es auf dem Marktplatz nach allerlei kulinarischen Leckereien.

Olbia (Italien)

6. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 20:00 Uhr

Mediterranes Lebensgefühl in der „glücklichen Stadt“ Olbia - Im Nordosten Sardiniens liegt in einer traumhaften Bucht Olbia, die wichtigste Hafenstadt der Mittelmeerinsel. Das Kreuzfahrt-Terminal Isola Bianca Quai ist nur zwei Kilometer von der Altstadt entfernt. Olbia, übersetzt „glückliche Stadt“, besaß in vorchristlicher Zeit als Tor zur Welt große Bedeutung. Bei der Einfahrt in den Hafen weist der alte Leuchtturm den Seefahrern den Weg. Direkt am Hafen beginnt am Piazza Elena di Gallura in unmittelbarer Nähe zum Rathaus die belebte Straße Corso Umberto I. Vom Rathaus fährt eine Bimmelbahn zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt, wie die Basilika San Simplico oder der Badestrand von Pittulongu. In Hafennähe hat das archäologische Museum seinen Sitz. Dort sind römische und mittelalterliche Relikte zu bestaunen. Wertvolle Holzarbeiten gibt es in der Pfarrkirche San Paolo Apostolo am Piazza Civitas. Von römischer Vorherrschaft zeugen die Reste des Aquädukts Sa Rughitulla, das zur Wasserversorgung diente.

Seetag

7. Tag

Neapel (Italien)

8. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 17:00 Uhr

Neapel am Fuße des Vesuvs lockt mit Pizza und Blauer Grotte - Allein die Einfahrt in den Hafen von Neapel mit Blick auf den Vesuv ist ein unbeschreibliches Erlebnis. Neben dem Vulkan bietet die drittgrößte Stadt Italiens einige historische Bauten und Gedenkstätten. Den Anfang macht die Burg Castel Nuovo in der Nähe des Kreuzfahrt-Terminals und damit einen Katzensprung von der Innenstadt entfernt. Hinter der Burg führt die Fußgängerzone Via Toledo ins Zentrum Neapels. Dort befindet sich das Castel dell’Ovo, übersetzt die Eierfestung, der älteste erhaltene Altbau der Stadt. Das Wahrzeichens Neapels ist das Castel Sant’Elmo auf dem Vomero-Hügel, der Foto-Hotspot schlechthin. Der Vesuv, einer der gefährlichsten Vulkane der Welt, ist rund 15 Kilometer außerhalb der Stadt. Vom Hauptbahnhof fährt die Regionalbahn Ferrovia Circumvesuviana und der Bus Vesuv Express direkt zum Fuße des Vesuvs. Neben einem Besuch der Insel Capri mit Blauer Grotte sollte der Verzehr einer landestypischen Pizza Napoletana nicht fehlen.

Portoferraio (Italien)

9. Tag | Ankunft 09:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Einzigartiger Charme von Portoferraio - Malerisch auf einem Felsen gelegen thront Portoferraio, Hauptstadt der italienischen Insel Elba und Anlaufpunkt für Kreuzfahrer. Die Festungen der Medici und eine mega Altstadt verleihen Portoferraio einen einzigartigen Charme. Schon beim Einlaufen in den Hafen begeistert der Blick auf die Altstadt, die auf einer Landzunge liegt und sich auf die Hügel ausbreitet. Nach dem Verlassen des Schiffes laden Geschäfte, Restaurants und Bars entlang der Promenade zum Flanieren ein. Der Torre del Martello, genannt Hammerturm, erhebt sich am Hafen. Gleich daneben findet man archäologische Ausgrabungen einer römischen Villa bewundert werden. Durch das Porta del Mare in der Mitte des Hafens gelangt man über Gassen in die Altstadt und zu den Medici-Festungen auf den Anhöhen. Von dort hat man einen einmaligen Blick auf die Altstadt und das Meer. Nördlich des Rathauses und dem Piazza Cavour steht die Chiesa del Santissimo Sacramento. Erholung gibt es am Spiaggia delle Ghiaie.

Savona (Italien)

10. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 17:00 Uhr

Herrliche Aussichten auf Savona - Zu den größten Häfen an der italienischen Küste zählt Savona im zauberhaften Ligurien. Der Hafen befindet sich in der Nähe der Innenstadt und rund um das Hafengelände gibt es einige Cafés und Restaurants. Die zahlreichen Attraktionen von Savona sind über eine Fußgängerbrücke am Terminal fußläufig gut zu erreichen. Das Wahrzeichen der Stadt ist der Torre del Brandale. Der 50 Meter hoher Wachturm dient als beliebtes Fotomotiv und bietet einen schönen Ausblick auf die Stadt und den Hafen. Ein weiterer Turm, der allerdings nur 20 Meter misst, ist der Torre di Leon Pancaldo nahe des Hafens. Im Zentrum von Savona steht der Dom Santa Maria Assunta, eine Kathedrale direkt neben der Sixtinischen Kapelle. Ebenfalls einen wunderbaren Blick über den Hafen und die Stadt bietet die Festung Fortezza del Priamar, die westlich des Hafens auf einem Hügel liegt. Zurück in der Innenstadt begeistert die Kirche San Giovanni aus dem Jahr 1567, ein prunkvoller Sakralbau im feinen Barockstil.

Toulon (Frankreich)

11. Tag | Ankunft 09:00 Uhr | Abfahrt 16:30 Uhr

Tarragona (Spanien)

12. Tag | Ankunft 09:30 Uhr
© 2020 - Urlaubsexperte.de GmbH & Co KG.
Wer gegen das Urheberrecht verstößt (z.B. Bilder oder Texte unerlaubt kopiert), macht sich gem. §§ 106 ff UrhG strafbar, wird zudem kostenpflichtig abgemahnt und muss Schadensersatz leisten (§ 97 UrhG).

Spanien, Balearen (spanien), Korsika (frankreich), Italien

Tag 1 Tarragona
Spanien
- 18:00 Uhr
Tag 2 Ibiza
Spanien
08:00 Uhr 23:59 Uhr
Tag 3 Palma de Mallorca
Spanien
08:00 Uhr 20:00 Uhr
Tag 4 Maó
Spanien
08:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 5 Ajaccio (Korsika)
Frankreich
08:00 Uhr 20:00 Uhr
Tag 6 Olbia
Italien
08:00 Uhr 20:00 Uhr
Tag 7
Seetag
- -
Tag 8 Salerno
Italien
08:00 Uhr 17:00 Uhr
Tag 9 Portoferraio
Italien
09:00 Uhr 18:00 Uhr
Tag 10 Savona
Italien
08:00 Uhr 17:00 Uhr
Tag 11 Toulon
Frankreich
09:00 Uhr 16:30 Uhr
Tag 12 Tarragona
Spanien
09:30 Uhr -

11 Nächte ab/bis Tarragona

Tarragona (Spanien)

1. Tag | Abfahrt 18:00 Uhr

Ibiza (Spanien)

2. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 23:59 Uhr

Ibiza-Stadt verspricht Party, Shopping und Sightseeing - Der Hafen Ibiza-Stadt zählt zu den beliebtesten Häfen im Mittelmeer. Die mit weitem Abstand größte Stadt der Baleareninsel Ibiza bietet Kreuzfahrern und Kulturfreunden das volle Programm: Party, Shopping und Sightseeing. Insbesondere die Altstadt, genannt alt Vila, lässt als Weltkulturerbe keine Wünsche offen. Für den Weg dorthin solle man geeignetes Schuhwerk haben - von der Hafenseite durch das Stadttor Portal de ses Taules ein Erlebnis. Ganz oben auf dem Berg thront die Kathedrale Santa Maria, ein Mix aus Gotik und Barock. Die Hauptattraktion der Gegend befindet sich in der Nähe der Burg. Shoppingfreunde kommen in den vielen Souvenirläden voll auf ihre Kosten. Neben Dalt Vila sollte man sich etwas Zeit nehmen für einen der schönsten Strände Ibizas: der Playa de Talamanca, 1,5 Kilometer entfernt vom Hafen. Das Nachtleben in Ibiza-Stadt beginnt erst gegen 22 Uhr. Der berühmteste Club ist das Pasha in der Avenue 8 d’Agost, eine Viertelstunde entfernt vom Anleger.

Palma de Mallorca (Spanien)

3. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 20:00 Uhr

Sightseeing auf Deutschlands Partyinsel - Mallorca ist zweifelsohne die Lieblingsinsel der Deutschen und hat wahrhaftig für Jedermann etwas zu bieten. Der Hafen der Hauptstadt Palma besticht durch eine einzigartige Symbiose aus Tradition und technischem Fortschritt. Zwischen der weltberühmten Kathedrale „La Seu“ und dem Tanztempel Tito’s locken typische Sehenswürdigkeiten, enge Gassen, orientalisch angehauchte Gebäude sowie tolle Restaurants und Bars. Mit der Buslinie 1 ist das Stadtzentrum von Palma de Mallorca für nur 1,50 Euro zu erreichen. Angekommen im Herzen der Metropole können Sie den Charme der Stadt aufsaugen. Anhänger der Partyszene kommen am berühmt-berüchtigten Ballermann voll auf ihre Kosten – ein deutsches Kulturgut, das man gesehen haben sollte.

Maó (Spanien)

4. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Ajaccio (Korsika) (Frankreich)

5. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 20:00 Uhr

Ein Hauch von Napoleon weht durch Ajaccio - An der Südwestküste Korsikas liegt Ajaccio, Hauptstadt der Mittelmeerinsel und Geburtsstadt von Napoleon. Die quirlige Hafenstadt mit französischem Flair ist bei Jung und Alt sehr beliebt, weil viele Sehenswürdigkeiten zu Fuß zu erkunden sind. Neben feinsten Sandstränden, die gerade mal zehn Minuten vom Hafen entfernt sind, stolpert man an fast jeder Ecke über Relikte des französischen Kaisers. Das Geburtshaus Napoleons in der Rue Saint-Charles 1 steht unter Denkmalschutz und kann teilweise besichtigt werden. Auf dem zentral gelegenen Platz Place Foch, nahe dem Anleger, zeigt eine Brunnenstatue Napoleon als Imperator und auf dem Place d‘ Austerlitz erinnert ein imposantes Denkmal an den prominentesten Sohn der Stadt. In der Rue Forcioli Conti steht die Kathedrale von Ajaccio, wo Napoleon getauft wurde. Nur wenige Gehminuten vom Hafen entfernt ist die Altstadt und direkt gegenüber dem Hafen duftet es auf dem Marktplatz nach allerlei kulinarischen Leckereien.

Olbia (Italien)

6. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 20:00 Uhr

Mediterranes Lebensgefühl in der „glücklichen Stadt“ Olbia - Im Nordosten Sardiniens liegt in einer traumhaften Bucht Olbia, die wichtigste Hafenstadt der Mittelmeerinsel. Das Kreuzfahrt-Terminal Isola Bianca Quai ist nur zwei Kilometer von der Altstadt entfernt. Olbia, übersetzt „glückliche Stadt“, besaß in vorchristlicher Zeit als Tor zur Welt große Bedeutung. Bei der Einfahrt in den Hafen weist der alte Leuchtturm den Seefahrern den Weg. Direkt am Hafen beginnt am Piazza Elena di Gallura in unmittelbarer Nähe zum Rathaus die belebte Straße Corso Umberto I. Vom Rathaus fährt eine Bimmelbahn zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt, wie die Basilika San Simplico oder der Badestrand von Pittulongu. In Hafennähe hat das archäologische Museum seinen Sitz. Dort sind römische und mittelalterliche Relikte zu bestaunen. Wertvolle Holzarbeiten gibt es in der Pfarrkirche San Paolo Apostolo am Piazza Civitas. Von römischer Vorherrschaft zeugen die Reste des Aquädukts Sa Rughitulla, das zur Wasserversorgung diente.

Seetag

7. Tag

Salerno (Italien)

8. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 17:00 Uhr

Portoferraio (Italien)

9. Tag | Ankunft 09:00 Uhr | Abfahrt 18:00 Uhr

Einzigartiger Charme von Portoferraio - Malerisch auf einem Felsen gelegen thront Portoferraio, Hauptstadt der italienischen Insel Elba und Anlaufpunkt für Kreuzfahrer. Die Festungen der Medici und eine mega Altstadt verleihen Portoferraio einen einzigartigen Charme. Schon beim Einlaufen in den Hafen begeistert der Blick auf die Altstadt, die auf einer Landzunge liegt und sich auf die Hügel ausbreitet. Nach dem Verlassen des Schiffes laden Geschäfte, Restaurants und Bars entlang der Promenade zum Flanieren ein. Der Torre del Martello, genannt Hammerturm, erhebt sich am Hafen. Gleich daneben findet man archäologische Ausgrabungen einer römischen Villa bewundert werden. Durch das Porta del Mare in der Mitte des Hafens gelangt man über Gassen in die Altstadt und zu den Medici-Festungen auf den Anhöhen. Von dort hat man einen einmaligen Blick auf die Altstadt und das Meer. Nördlich des Rathauses und dem Piazza Cavour steht die Chiesa del Santissimo Sacramento. Erholung gibt es am Spiaggia delle Ghiaie.

Savona (Italien)

10. Tag | Ankunft 08:00 Uhr | Abfahrt 17:00 Uhr

Herrliche Aussichten auf Savona - Zu den größten Häfen an der italienischen Küste zählt Savona im zauberhaften Ligurien. Der Hafen befindet sich in der Nähe der Innenstadt und rund um das Hafengelände gibt es einige Cafés und Restaurants. Die zahlreichen Attraktionen von Savona sind über eine Fußgängerbrücke am Terminal fußläufig gut zu erreichen. Das Wahrzeichen der Stadt ist der Torre del Brandale. Der 50 Meter hoher Wachturm dient als beliebtes Fotomotiv und bietet einen schönen Ausblick auf die Stadt und den Hafen. Ein weiterer Turm, der allerdings nur 20 Meter misst, ist der Torre di Leon Pancaldo nahe des Hafens. Im Zentrum von Savona steht der Dom Santa Maria Assunta, eine Kathedrale direkt neben der Sixtinischen Kapelle. Ebenfalls einen wunderbaren Blick über den Hafen und die Stadt bietet die Festung Fortezza del Priamar, die westlich des Hafens auf einem Hügel liegt. Zurück in der Innenstadt begeistert die Kirche San Giovanni aus dem Jahr 1567, ein prunkvoller Sakralbau im feinen Barockstil.

Toulon (Frankreich)

11. Tag | Ankunft 09:00 Uhr | Abfahrt 16:30 Uhr

Tarragona (Spanien)

12. Tag | Ankunft 09:30 Uhr
© 2020 - Urlaubsexperte.de GmbH & Co KG.
Wer gegen das Urheberrecht verstößt (z.B. Bilder oder Texte unerlaubt kopiert), macht sich gem. §§ 106 ff UrhG strafbar, wird zudem kostenpflichtig abgemahnt und muss Schadensersatz leisten (§ 97 UrhG).

Hinweise

Eingeschlossene Leistungen:
- Kreuzfahrt in der gebuchten Kabinenkategorie
- Vollpension an Bord (Frühstück, Mittagessen, Nachmittagskaffee, Abendessen, tagsüber Snacks, teilweise Mitternachtssnacks)
- Getränkestation mit Kaffee, Tee und Wasser im Buffetrestaurant
- Benutzung der freien Bordeinrichtungen
- Unterhaltungsprogramm und Veranstaltungen an Bord
- Deutschsprachige Bordbetreuung
- Gepäcktransport bei Ein- und Ausschiffung
- Kinderbetreuung von 3-17 Jahre
- Galaabend
- Kapitänsempfang
- Alle Steuern und Gebühren
- Trinkgelder an Bord

Nicht eingeschlossen:
- An- und Abreise, Transfers
- Persönliche Ausgaben, wie z. B. Landausflüge, Bargetränke, Wellness
- Servicegebühr an Bord: Bei allen Rechnungen für Getränke wird Ihrem Bordkonto automatisch eine Service-Gebühr von 15 % belastet

Alle Angaben ohne Gewähr. Angebot vorbehaltlich Verfügbarkeit. Zwischenverkauf und Routenänderungen vorbehalten. (Letzte Aktualisierung: 07.04.2020 21:09)


Wir freuen uns
auf Ihren Anruf!

0211 - 88 24 96 18

Mo.-Fr. 8:00-21:00 Uhr
Sa. 10-15 | So. 11-17 Rückrufservice

Schnellsuche